NEU-ERÖFFNUNG: 20%-RABATT AUF ALLES
Jetzt zugreifen: nur bis zum 30.03.2017




NEU-ERÖFFNUNG: 20%-RABATT AUF ALLES
Jetzt zugreifen: nur bis zum 30.03.2017










GRATIS LIEFERUNG
Ab 50€ Bestellwert.









GRATIS LIEFERUNG
Ab 50€ Bestellwert.





30 TAGE RÜCKGABEGARANTIE
30 Tage ohne Risiko zu Hause testen.













BEQUEME RATENZAHLUNG
In 3 - 48 Monatsraten.




30 TAGE RÜCKGABEGARANTIE
30 Tage ohne Risiko zu Hause testen.










KAUF AUF RECHNUNG
Jetzt kaufen - später zahlen.









BEQUEME RATENZAHLUNG
In 3 - 48 Monatsraten.





Funktionsunterwäsche — wie eine zweite Haut

Beim Sport muss die Kleidung besonders bequem sein: ausgesprochen bewegungsintensive Sportarten wie Ballsport, Joggen und Skifahren machen Sport-Unterwäsche deshalb unabdingbar. Herkömmliche Slips und BHs reichen hier nämlich nicht mehr aus, um eine gute Luftzirkulation zu ermöglichen. Als Folge schwitzt Du in solchen Kleidungsstücken mehr als nötig. Herkömmliche Wäsche kann aufgrund dessen scheuern und durch die angestaute Feuchtigkeit unangenehm zu tragen sein. Funktionsunterwäsche beugt während intensiver sportlicher Betätigung genau diesen Problematiken vor. Neben dem hohen Tragekomfort erfüllt diese besondere Unterwäsche aber auch wärmende Funktionen, die mehrere Lagen von Kleidungsstücken überflüssig machen. Diese Eigenschaften sind insbesondere bei Sport im Freien während kälterer Jahreszeiten ein großer Vorteil gegenüber herkömmlicher Unterwäsche.

Körpernah und nach dem Zwiebelprinzip

Wenn Du gerne Skifahren oder in der kalten Jahreszeit Laufen gehst, wirst Du dieses Szenario kennen: Du benötigst Kleidung, die Dich nicht beschwert, Dir Bewegungsfreiheit garantiert und Dich dabei auch noch wärmt. Das scheinen sehr umfangreiche Anforderungen zu sein, zumindest für gewöhnliche Kleidung der ersten Bekleidungsschicht. Denn wenn diese besonders wärmt, ist sie für gewöhnlich recht dick. Funktionskleidung hingegen besteht aus Materialien wie Schurwolle oder Kunstfasern wie Polyamid und Elasthan, die selbst bei dünnen Schichten Thermofunktionen aufweisen. Zusätzlich leitet diese speziell konzipierte Kleidung Deine Körperhitze nach außen und lässt Deine Haut atmen. Du wirst so grundlegend vor Überhitzung und nasser Kleidung geschützt, die Dich bei kalten Außentemperaturen im Umkehrschluss natürlich frieren lassen würde.

Thermowäsche ist bei Outdoor-Aktivitäten insbesondere an der winterlich kalten Luft also unerlässlich. Darüber streifen sich die meisten Sportler dann eine dünne Schicht wie ein langes Shirt, eine Jacke und eine eng anliegende Hose. Klettern die Temperaturen dann doch, kann die Jacke ausgezogen werden, ohne dass Du befürchten musst, zu frieren — die Funktionswäsche schützt Dich nämlich davor. Zusätzlich garantiert sie einen hohen Tragekomfort, da sie prinzipiell wie eine zweite Haut sitzen muss, in der Du Dich rundum wohl fühlst. Die Materialzusammensetzung gewährleistet Dir also absolute Bewegungsfreiheit und optimale Luftzirkulation beim Sport.

Angenehmes Tragegefühl bei höchster Funktionalität

Wie wohl man sich in Funktionsunterwäsche und Funktionssocken fühlen muss, wissen vor allem Wintersportler. Für diese gehört die praktische Wäsche nämlich zu den absoluten Kleidungs-Basics. Spezielle Skiunterwäsche beispielsweise ist auf der Piste ein Muss. Als nächste Schicht folgen dann eine Fleecejacke sowie eine wasserdichte Außenjacke, die bei Bedarf ausgezogen werden kann. Aber auch wenn der Zwiebellook durchaus individuellen Bedürfnissen entsprechend verschiedene Varianten ermöglicht, bleibt ein Grundsatz erhalten: die Schicht direkt auf der Haut ist die wichtigste Lage, die Du trägst. Auf keinen Fall darf die Unterwäsche Reibungen verursachen oder durch Deinen Schweiß feucht bleiben. Unsere Unterwäsche speziell für den Sport sichert daher immer perfekten Tragekomfort bei höchster Funktionalität. Sie lässt Deinen Körper atmen, transportiert Feuchtigkeit ideal nach außen und wärmt Dich gleichzeitig.

Wasch- und Pflegehinweise

Besonders wichtig für den Erhalt dieser vielseitigen Funktionalität, ist die richtige Pflege der Funktionswäsche. Diese Kleidung zeichnet sich durch die sehr feinen Poren aus, die die ideale Luftzirkulation ermöglichen. Werden diese Poren nun verstopft, mindert das deutlich die Funktionalität der Kleidung. Das Abtransportieren von Feuchtigkeit wird erschwert, die Luftdurchlässigkeit gemindert. Besonders wichtig ist, dass diese Kleidung nicht mit Weichspüler behandelt wird. Denn dieser führt maßgeblich zum beschriebenen Verstopfen der Poren. Flüssigwaschmittel eignet sich erwiesenermaßen am besten, um Deine Funktionsunterwäsche langanhaltend zu pflegen und schonend zu behandeln. Aber auch der Einsatz von Waschpulver ist möglich. Achte aber in jedem Fall darauf, die Wäsche bei maximal 40 Grad zu waschen und nur bei niedriger Umdrehungszahl zu schleudern. Bei Bedarf kannst Du außerdem einen kleinen Schuss Essig mit zum Waschmittel geben, welcher dafür sorgt, dass die Kleidung weniger schnell nach Schweiß riecht.

Da Modelle aus Kunstfaser Feuchtigkeit abgeben und nicht speichern, trocknen sie besonders schnell. Solltest Du die Wäsche für das nächste Work-out allerdings zeitnah benötigen, kannst Du sie bei niedriger Temperatur in den Trockner geben. Geringe Hitze ist äußerst wichtig, da das Material sich ansonsten verformen kann. Bei Beachtung dieser Pflegetipps hast Du jahrelang Freude an unserer Sportbekleidung.